Freitag, 7. März 2008

Rasentagebuch - Tag 5 - Welsches Weidelgras

Welsches Weidelgras (Lolium multiflorum L.)
Auch: Italienisches Raygras, Italienisches Weidelgras, Vielblütiges Weidelgras oder Vielblütiger Lolch.
Gehört zur Familie der Süßgräser (Poaceae)

Das Welsche Weidelgras ist ein horstbildendes Obergras mit begrannten Ähren und rauen Halmen. Ihre Blütezeit ist von Mai bis Juli. Das Gras wächst auf feuchten, nährstoffreichen Böden und bevorzugt humose Böden, speziell an Wegrändern, Schuttplätzen, ruderal beeinflusste Frischwiesen und Äckern. Es gehört zu den wichtigsten Weidegräsern und wird auch im so genannten Landsberger Gemenge, einer Saatmischung, die sowohl dem Futtergewinn, als auch der Bodenverbesserung dient, verwendet. Ursprünglich war es im Mittelmeerraum und Kleinasien beheimatet, inzwischen kommt es in nahezu allen gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel vor.

Einzelne Pflanzen können bis zu 1 m groß werden und bis zu einem Meter tief wurzeln. Die einzelne Ähre kann bis zu 30 cm groß werden und besitzt 20-30 wechselständige Ährchen, die zur Blütezeit fast wagerecht abstehen. Jedes Ährchen bildet 10 bis 20 Blüten aus, deren Deckspelze im Normalfall begrannt ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweise:
Alle Kommentare werden moderiert und erscheinen daher verspätet, aber nur eindeutiger Spam fliegt raus, der Rest bleibt selbstverständlich unangetastet.